EN 301 549 - Beschaffungsrichtlinien für öffentliche Dienste

Die EN 301 549 ist eine europäische Beschaffungsrichtlinie für öffentliche Dienste. Die Norm definiert Mindeststandards, die Produkte der Informations- und Kommunikationstechnologie im Bereich der Zugänglichkeit erfüllen müssen. Diese Mindestanforderungen sollen dafür sorgen, dass Websites, Software und andere IT-Produkte besser zugänglich gemacht werden.

Der öffentliche Dienst ist somit angehalten, ausschließlich barrierefreie IT-Produkte einzuführen. Die EN 301 549 ist die erste europäische Norm, die sich mit der Zugänglichkeit von Informations- und Kommunikationstechnologie befasst. Die Norm wird zeitnah in deutsches Recht umgewandelt.