INDIVIDUALITÄT wird bei unseren Schulungen großgeschrieben

Stellen Sie sich mit unseren einzelnen Schulungsmodulen Ihr individuelles Schulungspaket zusammen. Dadurch können Sie selbst die Schwerpunkte der Schulung bestimmen und sich Ihre relevanten Themen von unseren Experten in praxisnahen Schulungen näherbringen lassen.

Die Individualität der Schulungen steigert sowohl deren Effizienz als auch den damit einhergehenden Schulungserfolg enorm. Zudem können Sie bei jedem Modul zwischen Grundlagen und Vertiefungen wählen, sodass jeder die richtige Schulung für den aktuellen Kenntnisstand erhält.

In einem Vorabgespräch werden spezielle Wünsche wie das Sicherstellen der Barrierefreiheit von eigenen Anwendungen besprochen, um den Nutzen der Schulung nochmals zu erhöhen. Mit den eigens für Sie erstellten Schulungsunterlagen können Sie die gewonnenen Kenntnisse direkt in der Praxis anwenden.

Wählen Sie Ihren Schulungsort

Schulungsorte:

  • Inhouse-Schulung
  • Papenmeier in Schwerte
  • Externe Schulungsräume werden auf Wunsch angemietet

 

Beschreibung:

Damit wir auf Ihre Bedürfnisse perfekt eingehen können, bieten wir Ihnen die Auswahl zwischen drei Schulungsorten. Somit können Sie Ihre Zeitressourcen optimal nutzen und die Schulung individuell anpassen.

Einzelschulung vs. Gruppenschulung

Schulungsarten:

  • Einzelschulung
  • Gruppenschulung

 

Beschreibung:

Wählen Sie zwischen Einzelschulung und Gruppenschulung. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich für einen "Mix" aus beiden Varianten zu entscheiden. So können bei einer Firmen-Schulung unterschiedliche Teilnehmer an den für sie relevanten Modulen teilnehmen und somit den Arbeitstag trotz Weiterbildung effizient nutzen. Bei Gruppenschulungen empfehlen wir eine maximale Teilnehmerzahl von 8 Personen.

Unsere Schulungsmodule

Basics

Inhalte: 

  • Gesetzliche Vorschriften zum Thema Barrierefreiheit und Inklusion
  • Normen und Empfehlungen zur Herstellung von IT-Barrierefreiheit
  • Unterschied Accessibility vs. Usability
  • Bedürfnisse von Usern mit Beeinträchtigungen
    Funktionen und Bedeutung von assistiver Technologie
    • Arbeitsweise von Usern der assistiven Technologie (speziell für Entwickler)
  • Beispiele von häufig auftretenden Barrieren und Methoden zur Prävention

 

Modulbeschreibung:

Wie der Name „Basic“ schon aussagt, sind in diesem Modul die Grundlagen zur IT-Barrierefreiheit verankert. Wir beleuchten hier das Thema Barrierefreiheit von allen relevanten Seiten, um Ihnen so einen perfekten Einstieg in dieses komplexe Gebiet der Informationstechnik zu gewährleisten.

Unsere Schulungsleiter werden Ihnen zunächst die wichtigsten gesetzlichen Vorschriften näherbringen, die Sie in Bezug auf Barrierefreiheit und Inklusion kennen müssen. Anschließend gibt es eine Exkursion in den Bereich der existierenden Normen, die bei der Erstellung von barrierefreien Anwendungen unbedingt zu berücksichtigen sind. Dabei gehen wir explizit auf den Unterschied zwischen Accessibility und Usability ein und verdeutlichen diesen an aussagekräftigen Beispielen.

Das Sensibilisieren für die unterschiedlichsten Bedürfnisse von Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen ist ein weiterer sehr wichtiger Bestandteil unseres Moduls. Dieser Abschnitt dient dazu, ein besseres Verständnis für die besonderen Anforderungen dieser Benutzergruppe zu schaffen.

Aus diesem neuen Blickwinkel heraus werden wir die Funktionalitäten sowie die Bedeutung von assistiver Technologie für die Barrierefreiheit anschauen.
Das Verständnis für die Arbeitsweise mit assistiver Technologie ist für Entwickler ein wichtiges Kriterium, um barrierefreie Anwendungen zu programmieren. Daher gehen wir bei Schulungen mit Entwicklern detailliert auf die Arbeitsweise assistiver Technologie ein. Die praxisnahe Vorführung zeigt Ihnen die unterschiedlichsten Barrieren und wie diese bereits während der Programmierung verhindert werden können.

Anwendungen

Inhalte:

  • Barrierefreie Programmierung unter der eingesetzten Oberflächentechnologie
    • C++, C#, Visual Basic, Java, Java FX, .NET, HTML/CSS, Microsoft Silverlight …
  • Typische Fehlerdarstellung der eingesetzten Oberflächentechnologie anhand von Musterbeispielen
  • Präventionsmaßnahmen
  • Hilfsmittel in unterschiedlichen IT-Umgebungen
  • Erwartungskonforme Tastaturkurzbefehle
  • Vorstellung von einschlägigen Prüfwerkzeugen

 

Modulbeschreibung:

In unserem Modul "Anwendungen" vermitteln wir Ihnen fundiertes Wissen für die Gestaltung von barrierefreien Anwendungen. Anhand der für Sie relevanten Oberflächentechnologie und Programmiersprache stimmen wir die Schulungsinhalte individuell ab. Unsere Schulungsleiter werden Ihnen anhand von Codebeispielen in der jeweiligen Programmiersprache die am häufigsten auftretenden Probleme zeigen und spezifische Präventionsmaßnahmen vorstellen.

Zum besseren Verständnis werden Ihnen anhand von Best and Worst Practices die Auswirkungen von nicht-barrierefreien Anwendungen verdeutlicht. Die Sensibilisierung für das Verhalten von assistiven Technologien steht dabei im Mittelpunkt.

Damit die Arbeitseffizienz aller Anwender sichergestellt werden kann, gehen wir auf die gängigen Tastaturkurzbefehle von Microsoft ein und erläutern Ihnen, wie diese eingebunden werden.

Ein weiterer Punkt ist die Vorstellung von einschlägigen Prüfwerkzeugen, mit denen Sie die grundsätzliche Barrierefreiheit Ihrer Programmierung kontrollieren können.

Nach der Schulung sind Sie für die Programmierung von barrierefreien Anwendungen gerüstet und wissen worauf Sie bei Ihrer täglichen Arbeit achten müssen, um die IT-Barrierefreiheit sicherzustellen.

Web

Inhalte:

  • Internet/ Intranet
  • Webbasierte Anwendungen
  • Navigation
  • Strukturierung
  • Durchgängige und konsistente Auszeichnung

 

Modulbeschreibung:

Das Modul „Web“ bereitet Sie bestens darauf vor, um Internet- und Intranetauftritte sowie webbasierte Anwendungen barrierefrei zu gestalten. In der Schulung liegt der Schwerpunkt auf Navigation, Strukturierung, Navigation und konsistenter Auszeichnung.

Eine gut durchdachte Navigation ist für Webauftritte und Webanwendungen ein wesentlicher Bestandteil, um die Barrierefreiheit sicherzustellen. Unsere Schulungsleiter zeigen Ihnen häufige Fehlerquellen und erklären Ihnen, worauf Sie bei einer barrierefreien Navigation achten müssen.

Das Thema Strukturierung wird Ihnen neue Erkenntnisse für den Bereich Aufbau, Gliederung und Gruppierung liefern, sodass Fehler vermieden werden und Sie bei Ihren Kunden mit einer durchdachten Struktur punkten.

Ein weiterer Bestandteil unseres Web-Moduls beschäftigt sich mit der durchgängigen und konsistenten Auszeichnung von eingebauten Elementen. Dabei gehen wir verstärkt auf die Softwareergonomie ein und bringen Ihnen unter anderem die Erwartungskonformität sowie die damit einhergehenden „To do´s“ näher.

Dokumente

Inhalte:

  • PDF
  • Office Paket
  • Navigation
  • Strukturierung
  • Durchgängige und konsistente Auszeichnung

 

Modulbeschreibung:

Das Modul „Dokumente“ zeigt Ihnen von Grund auf, wie Sie barrierefreie Dokumente richtig erstellen. Dabei können Sie zwischen den Dokumentenformaten PDF, Word, Excel und PowerPoint wählen.

Bei jedem Format zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Barrierefreiheit sicherstellen und worauf Sie achten sollten. Dabei gehen wir selbstverständlich auf die Besonderheiten und auf häufig auftretende Probleme bei jedem Format ein. Somit erhalten Sie einen optimalen Leitfaden, der Ihnen einen nachhaltigen Nutzen bieten wird.

Ähnlich wie bei dem Modul „Web“ gehen wir insbesondere auf die Punkte Navigation, Strukturierung und durchgängige, konsistente Auszeichnung ein.

Selbstverständlich sind die einzelnen Inhalte der unterschiedlichen Module frei kombinierbar und werden nach Ihren Wünschen zusammengestellt.